Link:Der Weg zu uns Link:Unsere Angebote Link:Kontakt zu uns

St.Leonhard Apotheke 
Roland Schmitt e.K.
90439 Nürnberg
Schwabacher Str.79
gegenüber Früchte Schell   
Telefon: 0911 613273

Öffnungszeiten:
Mo,Di 8:30-13:30 und 14:30-18:15 h
Mi      8:30-13:30 und 14:30-18:00 h
Do,Fr  8:30-13:30 und 14:30-18:15 h
Sa      9:00-13:00 h

Bestellt    Abholung
bis:         ab:
Mo-Fr
11:45      13:00
13:10      14:30
16:10      17:10
Sa
11:00      12:30

Kleine Geschichte der Stadt Nürnberg

1050 In einer Urkunde über die Freisprechung der Leibeigenen Sigena wird Norenberc zum ersten mal urkundlich erwähnt.

1062 Durch Heinrich III.wird das Markt-, Münz- und Zollrecht verliehen.

ab 1139 Die Kaiserpfalz wird errichtet.

1219 Die Stadt erhält von Friedrich II. den großen Freiheitsbrief : Reichs- Unmittelbarkeit, steuerliche Selbstverwaltung und Handelsprivilegien.

um1320 Entwicklung einer Verfassung des Patrizier-Rates

1348/49 Im Handwerkeraufstand vertreiben die Handwerker den Patrizier-Rat. Durch Karl IV. wird der Rat wieder eingesetzt.Die Handwerker bleiben vom Rat ausgeschlossen und die Zünfte verboten.Judenprogrom :
Auf dem Gelände des ehem. Judenviertels wird der Hauptmarkt und die Frauernkirche errichtet.

1356 Die Goldene Bulle die erste Reichs-Verfassung wird von Kaiser Karl IV. in Nürnberg erlassen. Die Stadt wird auf ewige Zeiten& als Ort des ersten Reichstages eines neu gewählten Kaisers bestimmt.

1424 Kaiser Sigismund setzt Nürnberg als Aufbewahrungsort der Reichskleinodien: Zepter, Reichsapfel und Kaiserkrone fest.

1452 Der noch erhaltene letzte Mauerring um die Stadt wird geschlossen.

1470-1530 In Nürnberg wirken Künstler wie Albrecht Dürer (Maler), Veit Stoß (Holzschnitzer), AdamKraft (Steinbildhauer). Hans Behaim d. Ä. errichtet die  u.a. die Mauthalle und die Kaiserstallung auf der Burg. Anton Koberger druckt die Schedelsche Weltchronik. Die Nürnberger Meistersinger haben ihre Blütezeit.

1479/84 Auf Basis des Römichen Rechts wird das Lokalrecht als Nürnberger Reformation zum ersten mal in Deutschland niedergeschieben.

1500-02 Die neben dem Kaiser bestehende Reichsregierung das Reichsregiment hat seinen Sitz in Nürnberg.

1524-33 Einführung der Reformation, Nürnberger Religionsfrieden.

1632 ca. 40000 Einwohner

1552-55 Markgrafenkrieg. Verstärkung der 4 Tortürme mit runden Artilleriemänteln.

1616-22 Im Stil der Renaissance wird von Jakob Wolf d.J. das neue Rathaus errichtet

1662-35 Gustav Adolf und Wallenstein verwüsten ein weites Gebiet um die Stadt und bewirken dadurch einen finanziellen und wirtschaftlichen Einbruch

1649/50 Nach Unterzeichnung des Westfälischen Friedens findet in Nürnberg ein Friedenskonkreß, das Nürnberger Friedensmahl statt.

1790-97 Der Kurfürst von Baiern und der König von Preußen besetzen das Nürnberger Landgebiet. Der Patrizier-Rat wird entmachtet.

1806 Die Wittelsbacher gliedern Nürnberg in das neue Königreich Bayern ein.

1825 Eingemeindung der Vororte

1835 Die erste deutsche Eisenbahn fährt von Nürnberg nach Fürth. Metallgewerbe wie die Firmen Späth und Cramer-Klett/MAN, Tafel entstehen.

1844/45 Eröffnung der Eisenbahnlinie Nürnberg-Bamberg und des Ludwig-Donau-Main-Kanal.

1852 Gründung des Germanischen Nationalmuseums

ab1867 Nürnberg wird der europäische Hauptumschlagsplatz für Hopfen.

1881 ca. 100000 Einwohner, Einrichtung einer öffentlichen Pferdebahn

1896/97 Errichtung eines Elektrizitätswerkes, Elektrifizierung der Pferdebahn. Elektrogewerbe wie Siemens, Schuckert, AEG produzieren in der Stadt.

1899 Gründung des Verkehrsmuseums

1912 Eröffnung des Tiergartens am Dutzendteich.

1919 Gründung der städt. Handelshochschule (heute Teil der Universität Erlangen-Nürnberg)

1933 Einweihung des neuen Flughafens

ab 1933 Adolf Hitler macht Nürnberg zur Stadt der Reichsparteitage und baut das Reichsparteitagsgelände mit diversen Großbauten.

1935 Verkündung der Nürnberger Gesetze

1945 In einem Bombenagriff wird Alt-Nürnberg zu 95% vernichtet. Beim Wiederaufbau wird auf Baulinien, Traufhöhen und Giebelformen geachtet.

1945-49 In denNürnberger Prozessen werden von einem internationalen Militärgericht die Hauptkriegsverbrecher und Vertreter der staatstragenden Institutionen und Gruppen verurteilt.

1950 Erste deutsche Spielwarenmesse (heute Internationale Spielwarenmesse)

ab 1962 Errichtung einer Fußgängerzone ( heute über weite Teile der Altstadt)

1967 Grundstein der U-Bahn

1971 500 Jahre Albrecht Dürer, Einweihung des Spielzeugmuseums

1972 ca.500000 Einwohner

1973 Neue Messe Langwasser eingeweiht

1980 Fernmeldeturm fertiggestellt

1991 Das 1928 errichtete Stadion wird völlig umgebaut als Frankenstadion eröffnet.

1995 Erste Verleihung des Nürnberger Menschenrechtspreises.

2000 950 Jahr-Feierlichkeiten

nach Informationen des Stadtarchiv Nürnberg


Seiten-Übersicht   Angebote   Apotheken-Notdienst   Impressum   Datenschutz

Smartphones:

Hauptmenü  


Stand:
©St.Leonhard Apotheke Roland Schmitt e.K., Schwabacher Str. 79, 90439 Nürnberg

Validated with Totalvalidater